Vereinssreise Ballenberg 2020

Der Verband wagte es eine Vereinsreise durchzuführen, trotz den Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie. 20 Teilnehmende, unter ihnen auch der Präses Adrian Bolzern, fuhren mit einem Car in das Freilichtmuseum Ballenberg in Hofstetten bei Brienz, eine Sakristanin war bereits in der Nähe und kam direkt. Die Reiseorganisatorinnen Brigitte Suter und Hildy Deck verteilten im Car, zur Stärkung für die Fahrt, Kaffee und Zopf-Knoten. Auf der Fahrt gab es Wetterkapriolen mit abwechselnd Regen und Sonnenschein. es war nicht klar, wie das Wetter im Ballenberg sein wird. Am Zielort war das Wetterglück aber auf Seiten der Sakristaninnen und Sakristanen. Eine kleine Unsicherheit gab es bei der Ankunft. Die Organisatorinnen hatten den Ballenberg Eingang West als Zielort bestimmt, wo auch ein Führer wartete, der Car-Chauffeur fuhr aber aus Gewohnheit den Eingang Ost an. Telefonisch wurde die Situation geklärt. Mit dem sehr kompetenten und witzigen Führer, der interessante Details zu erzählen wusste, wanderte die Gruppe eine Stunde, durch das Freilichtmuseum. Nach den starken Eindrücken begab sich die Gruppe zum Mittagessen im Restaurant Bären, inmitten des Museumsgelände. Als der Hunger und der Durst gestillt war, begaben sich alle zu einem freien Rundgang in Kleingruppen. Vieles war zu bewundern, alte Haustierrassen, altes Handwerk, verschiedene Arten von Gebäuden nach Kantonen gegliedert. Schwierigkeiten hatten grosse Leute, wegen den vielen Niedrigen Räumen in den Häusern. Besonders zu erwähnen ist eine barocke Kapelle aus dem 18 Jahrhundert, die einst in Turtig / Raron stand.
Am Schluss begaben sich wieder alle hochzufrieden zum Ausgang und stiegen in dem Car. Der sehr freundliche Chauffeur führte die Reisegesellschaft wohlbehalten wieder in den Aargau zurück.
Mitglied Willy Deck


Hier die Fotos